Florale Muster liegen im Trend

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Trends

Oasis Blumenshirt bei Zalando © Zalando.de

Oasis Blumenshirt bei Zalando © Zalando.de

Vielleicht liegt es am düsteren, dunkeln Mai, dass sich viele Menschen in diesen Tagen nach ein bisschen Farbe sehnen. Florale Muster sind in Sachen Mode derzeit so begehrt wie lange nicht mehr. Dabei sind sie nicht neu. Schon im letzten Jahr zeigte sich beispielsweise die australische Sängerin Kylie Minogue mit floralen Mustern und zog dabei beinahe alle Blicke auf sich.

Blusen mit Blumenmustern

Warum die floralen Muster gerade jetzt ein Revival erleben, ist allerdings unklar. Fakt ist jedoch, dass sich die Blusen mit Blumenmustern in den Boutiquen doch besonders gut verkaufen lassen. Damit könnten sich jene Designs zu einem der größten Trends für den Sommer entwickeln.

Shirts mit aufgedruckten Mustern

Dabei versprühen die Blusen mit Blumenmustern wahrlich sommerlichen Charme. Sie wirken frisch und lebensfroh und lassen sich darüber hinaus mit sehr klassischen Hosen und Röcken kombinieren. Neben den Blusen mit Blumenmustern sind es vor allem Shirts mit aufgedruckten Fotos, die bei Frauen derzeit hoch im Kurs stehen. Frauen greifen bei sommerlichem Wetter gern  zu Blusen mit bunten Mustern. Doch nicht nur im Sommer können sich die schicken Oberteile sehen lassen. Auch im Frühjahr sind sie mittlerweile ausgesprochen begehrt. Nach Berichten des Handels kommen bei den Shirts Stücke, die auffällig dekoriert sind, besonders gut an. Frauen nutzen dabei aber nicht nur bevorzugt die Fotoprints, sondern bedienen sich auch an Modellen, die mit allerhand Stickereien und Pailetten versehen sind.

zp8497586rq

Sandsäcke verwandeln sich in modische Handtaschen

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Designer

Sandsäcke verwandeln sich in schicke Handtaschen©  by flickr - vorsprach

Sandsäcke verwandeln sich in schicke Handtaschen© by flickr – vorsprach

Mode darf unkonventionell und kreativ sein. Nicht selten sind Kreationen, die beide Eigenschaften erfüllen, international die größten Bestseller. In Deutschland haben sich Kreative nun etwas Besonderes einfallen lassen. Sie zaubern aus den Sandsäcken, die während des Jahrhunderthochwassers als Barriere galten, modische Handtaschen, die für einen symbolischen Preis veräußert werden.

Alles Jute

Kreiert werden die Handtaschen von der Dresdner Spenden-Initiative „Alles Jute“. Das Interesse an diesen außergewöhnlichen Handtaschen ist enorm. So gab die Initiative bekannt, dass schon jetzt insgesamt 150 Vorbestellungen für die außergewöhnlichen Stücke vorliegen. Insgesamt wurden von den Helfern bereits 350 Sandsäcke gesammelt und gewaschen. Weitere Exemplare, die zu Handtaschen umfunktioniert werden können, werden noch gesucht.

Preis entspricht Elbe-Höchststand

Für die Taschen können nur solche Sandsäcke verwendet werden, die mit dem Hochwasser nicht in Berührung gekommen sind. Die Taschen sollen ab der kommenden Woche über einen Online Shop angeboten werden. Nach Angaben der Initiative sollen sie zum Preis von 8,76 Euro angeboten werden. Damit entspricht der Preis dem Höchststand der Elbe, der im Rahmen der ersten Juniwoche erreicht wurde.

Kleine und private Kulturvereine

Wie bekannt wurde, sollen die Einnahmen aus dem Taschen-Verkauf sowohl kleinen als auch privaten Kulturvereinen zu Gute kommen. Grundsätzlich soll die Zahl der Handtaschen begrenzt sein. Demnach soll bereits bei 876 Stück die Produktion beendet werden. Auch hier nehmen die Initiatoren wieder den Höchststand der Elbe als Orientierung. Unterdessen kann sich die Hochwasserlage in Deutschland weiter entspannen.

zp8497586rq

Großer Designer-Sale bei Zalando

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Sale

Großer Designer-Sale bei Zalando © Zalando.de

Großer Designer-Sale bei Zalando © Zalando.de

Passend zur tropischen Hitze in Deutschland setzt Zalando in diesen Tagen auf besonders heiße Angebote. Der Online Shop hat sich für einen großen Designer-Sale entschieden. Im Rahmen der Aktion dürfen sich die Kunden auf eine Vielzahl von Preisnachlässen und tollen Angeboten freuen.

Bekannte Labels

Mit am Start sind beim großen Designer-Sale vor allem allerhand bekannte Labels. Neben YMC können beispielsweise auch Teile von J. Lindenberg und Polo Ralph Lauren zum deutlich reduzierten Preis bestellt werden. Das Angebot des Designer-Sales reicht von Shirts über Hosen bis hin zu Hemden und Sneakern. Bei den Angeboten kommen sowohl Frauen als auch modebewusste Männer auf ihre Kosten.

Rabatte von zum Teil über 50 Prozent

Bei den Rabatten lässt es sich Zalando nicht nehmen, besondere Akzente zu setzen. So sind einzelne Teile um bis zu 55 Prozent reduziert. Damit können Kunden, die sich für den Sale entscheiden, rund die Hälfte beim Preis sparen. Auf Einschränkungen müssen sich die Kunden lediglich beim Größenangebot einstellen. Hier steht nur eine begrenzte Auswahl zur Verfügung.

zp8497586rq

Hugo Boss startet Nationalelf mit eleganter Männermode aus

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Designer

Hugo Boss ist offzieller Ausstatter der deutschen Nationalelf © by Flickr - FuFuWolf

Hugo Boss ist offzieller Ausstatter der deutschen Nationalelf © by Flickr – FuFuWolf

Das beliebte Fashionlabel Hugo Boss sorgt in diesem Jahr für den perfekten Style der deutschen Nationalelf. Jogi wurde gemeinsam mit den Spielern der Nationalmannschaft, sowie der U21-Nationalmannschaft mit aktuellen Outfits von Hugo Boss ausgestattet.

Händchen für Mode

Joachim Löw ist dafür bekannt, dass er beinahe ein goldenes Händchen für Mode hat. Der beliebte Fußballtrainer überzeugte in der Vergangenheit bereits mit einem lässig geschwungenen Schal, weißen schmalen Hemden und blauem Pullover, der aus angenehmem Babykaschmir gefertigt war. Auch 2013 wird mit den Styles von Hugo Boss nichts dem Zufall überlassen. Sowohl bei Pressekonferenzen als auch am Spielfeldrand sind für Löw Trainingsanzug und Funktions-Shirt ein Tabu.

Modische Punktlandung

Die Entwürfe von Hugo Boss sind für Löw und seine Jungs eine modische Punktlandung, mit der sie bereits 2014 im Rahmen der Qualifikationsspiele für die WM in Brasilien punkten können. Im kommenden Jahr wird die Nationalelf ihr spielerisches Können unter anderem in Schweden, sowie auf den Färöer-Inseln unter Beweis stellen können.

Offizieller Ausstatter

Hugo Boss wurde für die Qualifikationsrunde, sowie die Fußballweltmeisterschaft als offizieller Partner engagiert. Das Metzinger Modeunternehmen hat bereits im Jahr 2006 die Outfits für die Fußballer zusammengestellt. Die Kicker werden von Hugo Boss neben dem gewohnten Businessanzug ebenso Hemd, Cardigan und Hose erhalten. Sie sind Teil der weniger strengen Casual-Linie. Der DFB  hat auch jenseits des Rasens sowohl bei den Spielern als auch beim Nationaltrainer in Sachen Kleidung Mitspracherecht.

zp8497586rq

Bandanas gehören zu den Sommertrends des Jahres

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Trends

Bandanas sind der Sommertrend des Jahres© by flickr - mikebaird

Bandanas sind der Sommertrend des Jahres © by flickr – mikebaird

Sie sind einer der wohl heißesten Sommertrends des Jahres: Bandanas dürften 2013 beim perfekten Styling nicht fehlen. Die quadratischen Tücher werden am Hinterkopf mit einem Knoten zusammengebunden. Sie stehen in unzähligen Farben und Designs bereit. Von einigen werden die Tücher mittlerweile auch als Halstuch genutzt. Für andere sind sie ein modisches Accessoire.

Paisleymuster liegen vorn

In Sachen Bandanas stehen Paisleymuster hoch im Kurs. Mittlerweile sind es aber auch andere kontrastreiche Farb- und Musterkombinationen, die das Angebot prägen. Vor allem Frauen können die Bandanas ausgesprochen flexibel tragen. Sie können sie beispielsweise als trendiges Accessoire einsetzen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich so der individuelle Look aufpeppen.

Die richtige Tragetechnik

Bandanas lassen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise tragen und knoten. Meist sind die Knoten sehr deutlich zu sehen. Dabei dürfen sie sowohl vorn als auch hinten getragen werden. Grundsätzlich bietet es sich aber auch an, zwei oder eben auch mehrere Tücher geschickt miteinander zu verknoten. Dadurch wird beim Styling besondere Vielfalt erreicht. Sie lassen sich hervorragend entlang des Haaransatzes binden. Haarbänder und Tücher haben in Sachen Styling eine lange Tradition.

Modischer Klassiker

So können sie durchaus bereits als modischer Klassiker bezeichnet werden. Für Frauen bieten sich Bandanas vor allem an warmen Sommertagen hervorragend als Kopftücher an. Im Nu lässt sich mit ihnen eine coole Frisur zaubern. Dabei ist sowohl eine Kombination mit einem klassischen Zopf als auch mit einer Hochsteckfrisur möglich. Hingegen setzen Männer Bandanas überwiegend als Accessoires ein und tragen sie beispielsweise so in der Hosentasche, dass sie cool heraushängen. Sie können ebenso bequem ums Handgelenk geknotet werden.

zp8497586rq

Wolfgang Joop feiert großes Comeback

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Designer

Joop feiert feierliches Comeback © by flickr - Last Hero

Joop feiert feierliches Comeback © by flickr – Last Hero

Lange galt Wolfgang Joop als einer der größten Modezaren der Welt. In jüngster Vergangenheit wurde es ruhig um den Fashionkünstler. Nun kehrt er auf die Modebühne zurück. Nach seinem Fall war er nur kurz von der Bühne verschwunden. In dieser Zeit sammelte er wohl auch Kraft, um sein Comeback so erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Rückkehr nach zwei Jahren

Joop musste vor gerade einmal zwei Jahren seine Wunderkind-Läden schließen. Gleichzeitig kündigte er allen Mitgliedern. Nun wagt er einen neuen Anlauf. Innerhalb von nur sechs Wochen hat er bereits seinen dritten Shop eröffnen können. Im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung bezeichnete Joop das Label „Wunderkind“ als sein Baby, dass er gerettet und daraufhin an seine Brust gedrückt habe.

Kurz vor dem Ruin

Wella-Erbin Gisa Sander hat gemeinsam mit ihrem Mann im Jahr 2010 rund zwei Drittel aller Anteile von Wunderkind übernommen. Gleichzeitig schoben die Beiden allen Investitionen einen Riegel vor. Wunderkind stand kurz vor dem Ruin. Vor allem Joop litt unter der Entwicklung. Um Wunderkind zu retten, entschied er sich dazu, Gemälde, Skulpturen und Möbel zu versteigern. Dadurch nahm Joop Millionen ein. Mit dem Geld wagte er ein wahrlich spektakuläres Comeback, das von Modeschauen in internationalen Metropolen wie Potsdam und Paris gestartet wurde.

Shops in München und auf Sylt

Schon im Mai begann Joop wieder damit erste Shops zu eröffnen. Die ersten Wunderkind Stores öffneten in München und auf der Luxusinsel Sylt ihre Pforten. Nun folgte ein weiterer Store. Er wurde im Potsdamer Palais am Stadthaus unter dem Titel Wunderkind Archiv eröffnet. In diesem Laden präsentiert Joop in erster Linie aktuelle Mode und ergänzt sie mit extravaganten Einzelstücken, die aus früheren Kollektionen stammen. In Paris soll die nächste Adresse folgen. Joop will dort einen Showroom eröffnen.

zp8497586rq

Immer mehr Designer entdecken Trachten für sich

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Trends

Trachten liegen im Trend © by flickr GAP089

Trachten liegen im Trend © by flickr GAP089

Die Zahl der Designer, die Trachten als neuen Trend für sich entdecken, nimmt permanent zu. Immer mehr Labels besinnen sich auf Traditionelles und wagen einen spannenden Spagat zwischen Tradition und Moderne. Modeexperten räumen diesem Wandel jedoch offenbar nicht eine solch hohe Bedeutung ein. Sie sehen die Rolle der Tracht vor allem in der Zukunft als schwierig an. Damit scheint die Tracht in erster Linie ein recht kurzlebiger Trend zu sein.

Regionale Kleidung gefragt

Wie lange dieser Trend anhält, ist weiterhin unklar. Momentan ist die regionale Kleidung jedoch bei den Kunden weiter gefragt. Solange die Nachfrage besteht, solange werden sich Designer wohl diesem Trend hingeben. In den letzten Jahren haben sich Trachten überraschend zu einem regelrechten Hype entwickeln können.

Keine Alltagsmode

Ein Problem der Tracht ist offenbar die fehlende Alltagstauglichkeit. Nur noch wenige entscheiden sich dazu, die Tracht auch tatsächlich im Alltag zu tragen. Langfristig ist die traditionelle Mode damit kaum überlebensfähig. Im Gegensatz dazu steigt jedoch die Zahl derjenigen, die im Rahmen von Vereinen die eigene Tracht anziehen. Trachtenvereine können mittlerweile auf eine überraschend hohe Mitgliederzahl verweisen. Darüber hinaus sind viele Trachten nicht bekannt. Lediglich die Trachten aus Bayern und dem Schwarzwald haben sich auf Bundesebene einen Namen machen können.

Heimat-Trend

Der Einfluss, den Trachten auf die Modewelt haben, lässt sich wahrscheinlich in erster Linie mit einem Heimat-Trend begründen. Der Heimat-Trend versteht sich selbst wohl in erster Linie als Gegenbewegung zur anhaltenden Globalisierung. Ein Symbol dieses Trends ist in den letzten Jahren das Oktoberfestgeworden, das mittlerweile von vielen Städten gefeiert wird. Es gibt in Deutschland einige Labels, die sich auf Trachten spezialisiert haben.

zp8497586rq
zp8497586rq

Mode-Imperium von Beckham soll weiter ausgebaut werden

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Mode

Victoria Beckhams Mode-Imperium soll wachsen © by flickr – jingdianmeinv3

Victoria Beckhams Mode-Imperium soll wachsen © by flickr – jingdianmeinv3

payday advance lenders

Ex-Spice-Girl Victoria Beckham will ihr Modeimperium weiter ausbauen. In den letzten Jahren hat sich die mittlerweile 39-Jährige erfolgreich als Designerin etablieren können. Mit diesem Ergebnis kann sich die Frau von Fußballspieler David Beckham jedoch nicht zufrieden geben. Sie möchte ihr Fashion-Imperium weiter ausbauen.

Frau des Jahrzehnts

Erst kürzlich wurde Victoria Beckham als Frau des Jahrzehnts ausgezeichnet. Bei der Verleihung der Women Of The Year 2013 Awards gab sie ihre Pläne bekannt. Den Award der Glamour erhielt Beckham für ihre ausgesprochen erfolgreiche Entwicklung. War sie einst in erster Linie ein Popsternchen, hat sie sich in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten und ebenso elegantesten Frauen der Mode- und Design-Welt entwickeln können.

Große Pläne

Im Gespräch mit der Glamour verriet Victoria Beckham, dass sie sich mit den aktuellen Ergebnissen offenbar noch nicht zufrieden geben möchte und viel vor hat. Dabei betonte sie, dass sie ihren Job liebt. Ihr Mann David Beckham möchte sich dagegen nun von seiner Laufbahn als aktiver Profifußballer zurückziehen.  Beckham hat es sich beispielsweise zum Ziel gemacht, ihre eigene Mode noch massentauglichzu machen. Für sie ist es aufregend, wenn sie auf der Straße einer Frau begegnet, die ein Kleid ihres Labels trägt. Dabei spiele es laut Beckham keine Rolle, ob es sich um eine Prominente handelt oder nicht.

zp8497586rq
zp8497586rq

Fernsehshow für Top-Nachwuchs-Designer geplant

Datum: Juni 26, 2013
Rubrik: Designer

Claudia Schiffer will Nachwuchs-Designern helfen © by flickr – fervent-adepte-de-la-mode

Claudia Schiffer will Nachwuchs-Designern helfen © by flickr – fervent-adepte-de-la-mode

Kaum eine Branche übt eine solch große Anziehungskraft aus wie die Modewelt. Noch immer ist der Beruf der Modedesignerin der Traumberuf zahlreicher junger Mädchen. Doch auch viele Männer träumen davon, eigene Kollektionen zu kreieren. Dabei haben es Nachwuchs-Designer auf dem Markt nicht leicht. Künftig soll ihnen eine neue TV-Show den Einstieg in die Fashionwelt erleichtern. Mit Fashion Hero und Host Claudia Schiffer soll ihnen der Erfolg in der Fashion-Manege zugänglich gemacht werden.

Schwerpunkt nicht neu

Das der Schwerpunkt einer Casting-Show einmal nicht auf dem Bereich Modeln oder Gesang liegt, ist im Grunde nicht neu. Ein ähnliches Format steht bereits in den USA in den Startlöchern. Heidi Klums Show „Project Runway“ geht dort bereits in die elfte Runde. Doch  hat Deutschland tatsächlich gute Mode-Newcomer zu bieten?

Der deutsche Fashion-Nachwuchs

In der Tat mangelt es Deutschland keineswegs an einem guten Fashion-Nachwuchs. Es gibt einige junge Kreative, die durchaus den Sprung in den Mode-Olymp schaffen könnten. Als eines der größten Talente wird derzeit Julia Birkenstock angesehen. Die 27-Jährige schaut bereits selbst wie ein Topmodel aus. Aktuell studiert in Berlin an der Akademie Mode und Design. Schon im sechsten Studiengang widmet sie sich dem Bereich Modedesign. Julia Birkenstock ist eine gebürtige Moldawierin. Schon in früher Kindheit hat sie nach eigenen Angaben von ihrer Mutter das Nähen gelernt. Der Traum Designerin zu werden, brachte sie schließlich nach Berlin. Berlin gilt derzeit als eine der Modehauptstädte weltweit.

Elegant und hochwertig

Ihre Arbeiten können sich sehen lassen. Bewusst entscheidet sich Birkenstock für hochwertige Materialien und einen sehr eleganten Look. Dadurch wirken die Designs sowohl edel als auch erwachsen. Bei ihren Designs lässt sie sich von Kunst und traditionellen Trachten inspirieren.

zp8497586rq

10 Prozent Rabatt bei Zalando

Datum: Juni 4, 2013
Rubrik: Gutscheine

Zalando mit satten Rabatten auf Damenmode © Zalando.de

Zalando mit satten Rabatten auf Damenmode © Zalando.de

Bei Zalando können sich Kunden noch bis zum 29. Mai 2013 10 Prozent Rabatt sichern. Der Nachlass wird auf ausgewählte Damensommerschuhe und Print-Shirts für Herren gewährt. Das Angebot an Artikeln und Größen ist begrenzt, sodass sich Schnäppchenjäger beeilen sollten. Auch weiterhin müssen Kunden für den Nachlass einen Mindestbestellwert von 100 Euro erreichen.

Ausgewählte Damenartikel stark reduziert

Für den Nachlass von 10 Prozent muss bei der Bestellung der Gutscheincode SALEDEAL06DE eingegeben werden. Frauen, die auf der Suche nach neuen Modehighlights sind, sollten auf die stark reduzierten Fashionartikel bei Zalando einen Blick werfen. Auf ausgewählte Damenmode gewährt der Händler immerhin einen satten Rabatt von 25 Prozent. Damit kann bis zu ein Viertel des Kaufpreises eingespart werden. Auch für Herren stehen Rabatte bereit. Mit einem speziellen Rabattcode können sie bei ihrer Bestellung im Webstore 10 Prozent Nachlass erhalten.

Mit Gutscheincodes sparen

Frauen, die bei ihrer Bestellung bis zu 25 Prozent Nachlass erhalten wollen, müssen den Gutscheincode SPECIALDEAL eingeben. Der Rabatt wird nur auf ausgewählte Artikel gewählt. Allerdings sind Marken wie Even&Odd, Gant und khujo mit von der Partie. Für Zalando sind lohnenswerte Rabatte nicht untypisch. Allerdings hat die Vergangenheit eindrucksvoll belegen können, dass begehrte Teile im Rahmen dieser Aktionen sehr rasch vergriffen sind. Damit dürfte Entscheidungsfreudigkeit bei den Kunden durchaus gefragt sein.

zp8497586rq

H&M setzt bei Sommer-Kampagne auf Plus Size Model

Datum: Juni 4, 2013
Rubrik: H&M

Gerade für fülligere Frauen wird die Suche nach der richtigen Bademode rasch zum Spießrutenlauf. Doch gerade 2013 rüsten viele Händler nach und bewerben bewusst Bademode für fülligere Damen. Auch der international bekannte Modehändler H&M bedient sich bei der aktuellen Sommer-Kampagne überraschend an einem Plus Size Model

H&M legt mit Jennie Runk bei Bademode zu © H&M

H&M legt mit Jennie Runk bei Bademode zu © H&M

H&M legt zu

An der Seite von Jennie Runk legt H&M zu. Das bekannte Plus Size Model will Frauen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Sie selbst trägt Größe 44 und macht trotzdem am Strand für die neue H&M Kollektion eine verführerische Figur. Der neue H&M Spot wird ab Juni on air sein. Dabei zeigt sich Runk in dem Clip nicht nur im Badeanzug. Bewusst wird auch auf einen schicken Bikini zurückgegriffen, mit dem die Rundungen beinahe demonstrativ in den Mittelpunkt gestellt werden.

Guter Typen-Mix

H&M betonte zuletzt, dass man bei den eigenen Kampagnen auf einen guten Typ-Mix setze. Dabei ginge es dem Unternehmen nicht darum eine Botschaft oder ein Ideal zu verbreiten. Vielmehr war H&M bei der Auswahl von Jennie Runk ausschließlich auf der Suche nach einem Model, das dazu in der Lage ist die Kollektion in passender Form zu präsentieren. Von Seiten des Modehauses wurde darauf verwiesen, dass H&M sehr zufrieden mit Jennie Runk und den Bildern sei. Die neuen Swimwear-Bilder von H&M strotzen dabei nur so vor Ehrlichkeit. Bewusst wurde auf das Retouchieren kleiner Problemzonen verzichtet.

zp8497586rq

Baur Online Shop mit großem Bademodenspecial

Datum: Juni 4, 2013
Rubrik: Shop

 Großes Bademodenspecial im Baur Online Shop © Baur.de

Großes Bademodenspecial im Baur Online Shop © Baur.de

Auch wenn Deutschland derzeit noch im Regen versinkt und die Badesaison in schier unerreichbarer Nähe ist, mangelt es Online Shops und lokalen Einzelhandelsgeschäften nicht an neuen Trends für die Sommersaison. Auch der Baur Online Shop hat nun sein diesjähriges Bademodenspecial gestartet und setzt auf trendige Designs, Figurberater und praktische Informationen.

Bunte Blumenmuster

Beim diesjährigen Bademodenangebot zeigt sich Baur von seiner blumigen Seite. Viele Bikinis, Tankinis und Badeanzüge kommen nicht ohne bunte Blumen aus. Darüber hinaus liegen große Drucke in lebensfrohen Farben und sexy feminine Schnitte vorn. Mit von der Partie sind ebenso bekannte Marken wie Lascana, Venice Beach und Buffalo, die wichtiger Bestandteil der Kollektionen sind.

Für jede Figur der richtige Look

Vor allem Frauen mit weiblichen Kurven zeigen sich bei der Suche nach der optimalen Bademode rasch verunsichert und wissen nicht, für welche Bikiniform oder welchen Badeanzug sie sich entscheiden sollen. Im Baur Online Shop steht für Unentschlossene ein Figurberater zur Verfügung. Er geht auf die besonderen Kniffe bei breiten Hüften oder kleinem Bauch ein und sorgt so dafür, dass Frau bestens am Strand gekleidet ist.

Luftige Kleider und lange Röcke

Abgerundet wird das Portfolio der Baur Strandmode durch lange luftige Kleider und legere Röcke. Sie sollen am Strand ein angenehmes Tragegefühl ermöglichen. Hierfür sind sie bewusst leger gehalten und schränken bei Bewegungen nicht so stark ein. Ergänzt wird das Angebot durch Accessoires, die das optimale Strandoutfit geschickt abrunden.

zp8497586rq

Frauen bevorzugen Luxus

Datum: Juni 4, 2013
Rubrik: Trends

Mode aus Seide auf Erfolgskurs © by flickr - my Ibiza Style

Mode aus Seide auf Erfolgskurs © by flickr – my Ibiza Style

In Sachen Mode mag es Frau gern luxuriös. Vor allem Materialien wie Seide und Kaschmir sind in diesen Tagen gefragt. Dabei scheinen die eigentlich oft vorhandene Zurückhaltung und der Sparsinn rasch vergessen zu sein.

Seide ist der Favorit schlechthin

Bei den aktuellen Modekollektionen darf auf Seide keineswegs verzichtet werden. Das Material ist der Favorit schlechthin und erfreut sich großer Beliebtheit. Um sich das edle Material leisten zu können, verzichten Frauen gern auf Abwechslung und kaufen bewusst weniger Kleidungsstücke als vielleicht ursprünglich angedacht war. Mehr denn je wird bei der eigenen Kaufentscheidung auf Qualität geachtet. Qualität scheint dabei der neue Trend der Modewelt zu sein. Frauen greifen mittlerweile bevorzugt auf hochwertige Materialien und gute Verarbeitung zurück.

Feine Stoffe liegen vorn

Für Frauen liegen beim Modekauf feine Stoffe vorn. Ausgesprochen beliebt sind leichte, kragenlose Seidenblusen, die in zarten Pastellfarben gehalten sind. Zu den Trendfarben dieser Saison gehören Limone und Nektarine. Beliebt ist aber nicht nur die aktuelle Sommermode. Auch wärmende Stücke landen noch immer gern im Einkaufswagen der Damenwelt. Sie lassen sich meist hervorragend über leichten Sommerkleidern und Seidenblusen tragen. Favorit sind im Bereich der wärmenden Stücke die Cardigans aus Kaschmir. Aber auch gedeckte Farben wie Beige und Schwarz liegen in diesem Jahr hoch im Kurs und finden gemeinsam mit Puder- und Zitrustönen gern einen Platz im Kleiderschrank.

zp8497586rq
weiter »